NicoleCar

/
Soprano
Scroll for more

Contact

Nicholas Moloney

Nicholas Moloney

Senior Artist Manager
Vincent Turp

Vincent Turp

Associate Artist Manager

Representation

General Management with Askonas Holt Partner manager: Australasia: Patrick Togher Artists’ Management (Patrick Togher)

About Nicole

Australian soprano Nicole Car has established herself as one of the leading sopranos of her generation and has become a fixture at many of the top houses around the world. Often praised for her beautiful, rich timbre and her unique musicality, Nicole was recently made a Chevalier de l’ordre des arts et des lettres de la république de France.


Nicole’s recent engagements include her house debut at Teatro alla Scala as Ellen Orford in Peter Grimes, returns to the Bayerische Staatsoper as Mimì in La bohème, Wiener Staatsoper as Blanche in Dialogue des Carmélites, Donna Elvira in Don Giovanni, Marguerite in Faust, Desdemona in Otello as well as to Opéra National de Paris as Amelia in Simon Boccanegra. This summer, she will be seen as Mimì with The Philadelphia Orchestra, The Bravo! Vail Music Festival as well as the Orchestre National de Lille and returns home to Opera Australia for a Puccini Gala Concert with the Orchestra Victoria in Melbourne. Future seasons include returns to Wiener Staatsoper, Bayerische Staatsoper, Dallas Opera and San Francisco Opera. Nicole’s discography highlights include two solo albums The Kiss (ABC Classics) with The Australian Opera Orchestra and Heroines (ABC Classics) with the Australian Chamber Orchestra.

Nicole is based in Paris

Download programme biography   

Representation

General Management with Askonas Holt Partner manager: Australasia: Patrick Togher Artists’ Management (Patrick Togher)

Season Highlights

Oct 2023 - Nov 2023
Teatro alla Scala, Milan
Britten Peter Grimes (Ellen Orford) Simone Young (conductor)
Nov 2023 - Nov 2023
Opéra de Lyon
Beethoven Ah Perfido! Kent Nagano (conductor) Opéra de Lyon Orchestra
Dec 2023 - Dec 2023
Bayerische Staatsoper Munich
Puccini La Bohème (Mimi) Andrea Battistoni (conductor)

Photos

Selected Repertoire

Bellini Norma (Adalgisa)
Bizet Carmen (Micaëla) The Pearl Fishers (Leïla)
BrittenPeter Grimes (Ellen Orford)
Gounod Faust (Marguerite)
Lehar Die lustige Witwe (Valencienne)
MassenetHérodiade (Salomé)
MozartCosi fan tutte (Fiordiligi)   •   Die Zauberflöte (Pamina)   •   Don Giovanni (Donna Elvira)   •   Le nozze di Figaro (Countess Almaviva)
PoulencDialogue des Carmélites (Blanche)
PucciniLa bohème (Mimi)
TchaikovskyEugene Onegin (Tatyana)
VerdiDon Carlo (Elisabetta)   •   Otello (Desdemona)   •   Simon Boccanegra (Amelia)

News

Press

  • Faust (Marguerite)

    Wiener Staatsoper
    May 2024 - Jun 2024
    • In der Mittellage dunkel und stark grundiert und mit samtigen Höhen erklingt ihr „Air de Bijoux“, durchsetzungsstark bewährt sie sich in der dramatisch intensiven Auseinandersetzung mit Mephistopheles im vierten Akt und berührend in der Arie „Il ne revient pas“.

    • Mit Nicole Car war wieder die Premierenbesetzung angetreten und die Sängerin erfüllte überzeugend die ihr von der Regie zugedachte Aufgabe. Die Inszenierung schreibt Marguerite von Beginn an einen sehr zweifelhaften Lebenswandel zu, das naive, von Faust verführte Mädchen hat Castorf in der Figur nicht gesehen. Cars lyrischem Sopran ist diese Naivität aber auch nicht wirklich eigen: Die Verzweiflung des vierten und fünften Aktes steht ihrer festen, etwas kühl timbrierten Stimme besser an, als das von ersten Liebesschauern durchpulste, schmuckbegeisterte Gretchen. Dazu gesellten sich ein paar Spitzentöne, die Marguerite weniger gut behagten. Und in den Himmel „gerettet“ wird dieses Gretchen auch nicht, weil „Gott“ Castorf über sie sein verdammendes Regieurteil gesprochen hat. Castorfs Marguerite ist ein gutes Beispiel für die bei Regisseuren beliebte Verzeichnung von Figuren, als einer seit vielen Jahren anhaltenden ärgerlichen Fehlentwicklung der Opernregie.

    • Nicole Car singt die Marguerite fulminant, mit hoher Dramatik und leuchtenden Höhen. Vor allem im Finale krönt die Australierin, ihre Leistung mit wunderbarer Intensität. Bei ihrer Gebetsszene wird sie von Schlangen umrankt.